Ausbau Schillingweg

Liebe Gartenfreund*innen,

die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz hat die „Verkehrliche Untersuchung zum Straßennetz im Nord-Ost-Raum Berlins infolge der neuen städtebaulichen Entwicklungen“  veröffentlicht. -siehe Anlage.

In dieser wird der Ausbau Schillingweg als Einzelplan mit der Maßnahmennummer 14 auf Seite 30 bildlich dargestellt.

Die Überschrift der Maßnahme lautet:

„Bei der Maßnahme „Durchbindung Schillingweg“ (Maßnahme 14 vgl. Abbildung 20) wird der bestehende Schillingweg durch den Kleingartenverein Möllersfelde auf einen zweistreifigen Querschnitt erweitert und bis zur B 96a (Blankenfelder Chaussee) beziehungsweise zur Schönerlinder Straße verlängert.“Auf Seite 45 wird unter dem Begriff „Planfall 3.0“ die Verkehrsbelastung aufgeführt.
Auf Seite 53 wird angeführt, dass der Planfall 3 in der Priorität auf dem 1. Platz steht.
In der Anlage 29 (Seite 86) ist die Verkehrsbelastung in einer Übersichtskarte eingezeichnet. Auf dem Schillingweg an der KGA Am Koppelgraben wird von einer Belastung von 3.000 Kfz/24h ausgegangen.
Wann dies realisiert werden soll steht noch nicht fest.

Anlage

Liebe Grüße

Friedhelm Schipper
Vorsitzender